Nachhaltig reisen

Nachhaltig reisen

jokiel_doro_100_6169

Jahr für Jahr genießen unsere Gruppen ihren Urlaub in wundervoller Landschaft und im Kontakt mit den Menschen vor Ort. Damit dies auch in Zukunft möglich ist, setzen wir uns aktiv für nachhaltigen Tourismus ein.

Im Reiseland verzichten wir möglichst auf das Flugzeug als Transportmittel und reisen mit dem Fahrrad, Schiffen, Überlandbussen oder der Bahn. Bei der Tour Kleine Chinesische Landpartie erleben Sie eine Chinarundreise, die ohne einen innerchinesischen Flug auskommt. Klimaschutz wird so mit einem einzigartigen Erlebnis verbunden: Von Peking nach Guilin und von Guilin nach Shanghai fahren Sie jeweils mit dem bequemen (Nacht-)Zug und lernen so das Reich der Mitte aus einer besonderen Perspektive kennen.

Auch bei der Wahl unserer Unterkünfte ist uns der Nachhaltigkeitsaspekt äußerst wichtig. Familiengeführte Unterkünfte, landestypische Bauweise und nicht die abstrakte Sternequalifizierung sind unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte. Generell arbeiten wir ausschließlich mit kleinen Firmen und Privatpersonen zusammen.

Unsere Reiseleiter sind sich der Verantwortung bewusst, Gäste in einem Entwicklungsland zu sein. Sie haben meist einige Jahre im Reiseland gelebt, sprechen die Landessprache fließend und bringen ihre individuellen Erfahrungen in die Reise ein, so dass jede Reise ein persönliches Erlebnis wird. In Südostasien werden unsere Gruppen zudem von lokalen Reiseleitern begleitet, mit denen CHINA BY BIKE seit Jahren eine intensive Zusammenarbeit verbindet.

Bei CHINA BY BIKE gehören Verkaufsveranstaltungen nicht zum Reiseablauf.

CSR - messbar nachhaltig

csr_siegel_trans
CSR steht für „Corporate Social Responsibility“ – die soziale Verantwortung eines Unternehmens zu einer nachhaltigen Entwicklung. Unter fachlicher Betreuung durchlaufen wir alle zwei Jahre einen Prozess, bei dem wir Rechenschaft über die sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen unserer Reisen ablegen.

Die Datenerfassung und -auswertung hilft uns, Maßnahmen abzuleiten, die unser Wirtschaften umweltschonender und sozial verantwortlicher machen. In unserem Nachhaltigkeitsbericht können Sie detailliert nachlesen, wie wir wirtschaften und wo wir uns noch verbessern wollen.

Unsere Kernindikatoren:
Anteil des Reisepreises, der ins Reiseland fließt: 58,9%
CO2-Emissionen pro Gast/Tag: 396,2kg
Zufriedenheitsindex Geschäftspartner: 78%
CO2-Emissionen in der Geschäftsstelle pro MA: 0,13t
CSR-Index Produktgestaltung: 61,0%
CSR-Index Partneragenturen: 70,0%
CSR-Index Reiseleitung: 75,0%

Hier können Sie sich näher über die Zertifizierung informieren.

Bei Interesse schicken wir Ihnen den detaillierten Nachhaltigkeitsbericht zu.

forum anders reisen

Das forum anders reisen wurde 1998 gegründet als Verband, dessen Aufgabe die Förderung und Entwicklung des nachhaltigen Tourismus ist. Seit 2002 ist CHINA BY BIKE Mitglied.

Nachhaltiger Tourismus zielt auf eine Reiseform, die langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht ist. Der Kriterienkatalog des Forums legt einen strengen Rahmen für derartiges Reisen fest und wird von CHINA BY BIKE im vollen Umfang erfüllt.

Transparenz des Kriterienkataloges mittels CSR-Bericht

Die Klimadiskussion hat dazu geführt, dass zahlreiche Unternehmen behaupten, nachhaltig, ökologisch oder sozial verantwortlich zu sein. Ein vom forum anders reisen initiierter Prozess macht Nachhaltigkeit messbar. CSR steht für die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility) und informiert den Verbraucher, über das tatsächliche Engagement des Reiseveranstalters:

Wie viel C02-Emissionen verursacht eine Reise? Erhalten die Menschen vor Ort eine faire Entlohnung? Wählt der Veranstalter möglichst ökologisch wirtschaftende Unterkünfte aus? Welcher Anteil des Reisepreises bleibt im Reiseland?

Diese und weitere Fragen werden mit dem CSR-Prozess beantwortet. Diesen Prozess hat China By Bike durchlaufen und ist zertifiziert. Bei Interesse schicken wir Ihnen unseren Nachhaltigkeitsbericht gerne zu.

Nähere Informationen unter forumandersreisen e.V., Brandstwiete 4, 20457 Hamburg, www.forumandersreisen.de

Kinderschutz

Leider kommt es in den von uns bereisten Ländern auch immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen in Form von Zwangsprostitution, sexuellem Missbrauch von Kindern oder Kinderarbeit.

Diese Zustände sind absolut inakzeptabel und dürfen nicht toleriert werden. Wir möchten Sie für dieses Thema sensibilisieren und Sie auf die Arbeit der ECPAT (End Child Prostitution, Pornography and Trafficking of Children) Deutschland e.V. aufmerksam machen, die sich für den Schutz von Kindern vor Missbrauch weltweit einsetzt.

Nähere Informationen unter www.ecpat.de

Klimabewusst reisen – atmosfair reisen

atmosfair bietet Ihnen die Möglichkeit, freiwillig die durch Ihre Flugreise verursachten klimaschädlichen Gase zu kompensieren. Ihre Spende wird in Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energiesparprojekte in Entwicklungsländern investiert.

In Indien kommt Solarenergie zum Kochen der Mahlzeiten zum Einsatz, in Thailand wird aus Abwasser Biogas gewonnen und in Honduras liefert ein kleines Wasserkraftwerk sauberen Strom für die umliegenden Dörfer. Auch ein Projekt in China wird mit diesen Geldern finanziert. Anstelle von Dieselpumpen werden hydraulische Pumpen eingesetzt. Dieses Projekt wird über zehn Jahre laufen und spart jährlich 2.000 Tonnen CO2.

Wie werden die klimarelevanten Emissionen berechnet?

Flugzeugtriebwerke emittieren eine Reihe von Schadstoffen. Die wichtigsten sind Kohlendioxid, Stickoxide sowie verschiedene Partikel aus Ruß oder Schwefel. Alle diese Schadstoffemissionen werden auf ein CO2-Äquivalent umgerechnet und nochmals mit einem Faktor, dem RFI, multipliziert. Das Ergebnis ist eine Menge von C02, das global gemittelt die gleiche Erwärmung verursachen würde, wie die verschiedenen Schadstoffe des Flugverkehrs zusammengenommen.

Die Berechnung der Emissionsmenge berücksichtigt die Flugdistanz, die Flughöhe, soweit möglich Triebwerks- und Flugzeugstyp, Warteschleifen und Umwege sowie die Rollwege auf den Landebahnen.

Freiwillige Spende an atmosfair

Wenn Sie für die entstandenen Klimagase ein Ausgleichsprojekt unterstützen möchten, kreuzen Sie dies im Anmeldeformular an. Sie können dabei wählen, ob sie in voller Höhe oder anteilig spenden.

Wir stellen Ihnen den Spendenbetrag mit der Anmeldung in Rechnung und reichen die Spende für Sie an atmosfair weiter. Die Spende ist steuerlich absetzbar, und Ihre Spendenbescheinigung erhalten Sie am Ende des Jahres von atmosfair direkt. CHINA BY BIKE ist an diesen Einkünften in keinster Weise beteiligt. Sämtliche Einnahmen fließen zu mindestens 90 % in CO2-Ausgleichsprojekte und lokale Umweltschutzprojekte in Entwicklungsländern.

Wenn Sie mehr über atmosfair wissen möchten, fragen Sie uns oder schauen Sie im Internet unter www.atmosfair.de