Die beste Köchin

Südlich der Wolken, 06.07. bis 27.07.2012

Unsere letzte Radetappe steht unter keinem guten Stern. Kurz nach dem Frühstück gesellt sich ein kräftiger und ausdauernder Landregen zu uns, der uns bis ins Ziel begleiten wird und die Nachfrage nach motorisierter Unterstützung wieder sprunghaft ansteigen lässt.
Man kann es aber auch als sportliche Fingerübung angehen – 15 km Einrollen das Tal hinunter, 20 km Schwung holen bis hinauf nach Xiaguan und die letzten 10 km dann im Tiefflug auf autobahnähnlicher Piste bis zum Guesthouse. Die Elektrobikes haben keine Chance gegen uns.

Nach getaner Arbeit dürfen wir uns eine heiße Dusche genehmigen, außerdem einen Kaffee für die Lebensgeister und einen Ingwertee , der unseren feuchten Knochen einheizt. Nach ein wenig Stadtbummel durch Dali treffen wir uns wieder mit der motorisierten Fraktion für das gemeinsame Abendessen. Die Auslagen vor den Restaurants mit einer großen Auswahl an frischem Gemüse versprechen einen Höhepunkt unserer Essenschronik. Die Wahl fällt auf ein kleines Restaurant am Straßenrand. Die Chefin am Wok lässt gewaltige Stichflammen zum Himmel steigen und tatsächlich – unter Führung von Carmen, unserer Fachfrau für das Kulinarische vergeben wir spontan den Titel „beste Köchin der Tour“. Darauf darf man doch auch mal mit einem ‚Medizinschnaps‘ anstoßen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.